Ein Schiffer vom Rhein, - so erzählt man sich, suchte den "Wein der Weine",
einen Wein, der ihn wahrlich bezaubern könnte -
einen herrlichen Wein, mit Düften von Blüten und mehr. . .
mit einer Fülle von Aromen - gerade wie aus dem Paradiesgarten.
Er probierte hier ein Gläschen - trank dort ein Fläschchen, der Schiffer vom Rhein . . .



wurde für solche Genießer kreiert; mit Aromen von Blüten, die verzaubern, von Beeren und anregenden Kräutern, von Vanille, Zimt, Wacholder und Süßholz.

RotweinCuvée aus gut ausgereiften Weinen wird schonend gesotten, mit sorgsam auserwählten Kräutern, Blüten, Beeren und Wurzeln, aus kontrolliert biologischen Anbau - mit jungem Bienenhonig angereichert.

Alles wird sorgfältig im aufwändigen Geheimverfahren "Apriori" behandelt, das in unsrer VINMET®- Manufaktur seit 1983 kontinuierlich entwickelt wurde, um die Urkraft aller Wirkstoffe bestmöglich zu erhalten, so dass sie ihre harmonisierende und stärkende Wirkung entfalten können.

Man soll dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat , darin zu wohnen.

Winston Churchill

Im Altertum diente der Wein vorwiegend berauschenden Zwecken und zählte zu den "Zaubergetränken".

In der Neuzeit wurde Wein zum beliebten Heilmittel. Man beruft sich auf Ärzte wie Hippokrates.
Bei Plinius Secundus (23-79 n. Chr.) galt der Rebensaft als vielseitiges Medikament.

Seine ausgleichenden, beruhigenden und stärkenden Eigenschaften sollten das Allgemeinbefinden verbessern, bei geistiger und körperlicher Erschöpfung neue Kraft und Energie schenken - so in alten Wein- und Medizinbüchern beschrieben.

Im "Lorscher Arzneibuch" um 795 wurde von Mönchen die Verwendung von Wein beschrieben.

Der "Bamberger Codex" gilt als ältestes Arzneibuch, mit dem sich das frühmittelalterliche Gesundheitswesen begründete.

Im 3. Buch ihrer "Physica" rühmt die Äbtissin Hildegard von Bingen 1098-1179 die positive Wirkung von Wein.

***

Hauptbestandteile: Wein, Honig, Kräuter, Blüten, Beeren u. Wurzeln Nähere Infos: VINMET - Manufaktur